Hersteller
Leinwand Art

Preis

Unser Leinwand Ratgeber, was Sie vor dem Kauf beachten sollten:

Welche Leinwandbreite sollte ich wählen?

Die Leinwandbreite wird von 2 Faktoren beeinflusst, dem Sitzabstand und der Auflösung des Beamers. Ziel ist es möglichst alle Details des Bildes zu erkennen ohne das die Pixelstruktur des Chips stört.

 Sie können sich an folgenden Faktoren orientieren

  • Faktor 1 bei 4K
  • Faktor 1,5 bei Full HD
  • Faktor 1,9 bei HD Ready

Sitzabstand = Faktor x Bildbreite

Der Gainfaktor, gibt an wie viel Licht von der Leinwand reflektiert wird. Ganz wichtig der Gainfaktor ist winkelabhängig. Er verändert ich je nach Standort zur Leinwand. Faktor 1 bedeutet das die gleiche Menge Licht reflektiert wird wie auf die Leinwand trifft. Bei einem höherem Gainfaktor wird das Bild demnach heller, allerdings nur in einem bestimmtem Sichtwinkel, außerhalb des Winkels wird da Bild dunkler.


  • Gain < 1 ideal in dunklen Umgebungen, Ziel Verbesserung des Schwarzwertes
  • Gain = 1 neutral, sollte im Heimkino mit hochwertigen Projektoren verwendet werden
  • Gain > 1 in hellen Umgebungen, enger Sichtwinkel, Gefahr eines Hotspots

 PVC Tuch

Wird in der Regel bei Tension Leinwänden eingesetzt, durch das geringe Gewicht ist eine Spannung möglich. PVC Tuch sollte nicht vor einem Fenster hängen da es Wärmeempfindlich ist. Von günstigen PVC Tüchern ist abzuraten.

Ein PVC Leinwandtuch ist in der Regel 0,28mm bis 0,4mm stark und wiegt zwischen 300 und 450 Gramm pro m².


Gewebe Tuch

Ein hochwertiges Tuch, äußerst Robust und langlebig. Das Tuch sollte quer verwebt sein, dann kann eine gute Planlage erreicht werden. Nicht als Tension verfügbar. Das Tuch kann bis 800 Gramm pro m² wiegen.





>